Facebook Twitter menu

Weiterbildung: Freie Radios und ihr Publikum

Weiterbildung: Freie Radios und ihr Publikum

Am 15. und 16. Oktober 2018 bietet der Verband Freier Radios Österreich verschiedene Weiterbildungsangebote rund ums Publikum an.
Als die ersten Freien Radios vor genau 20 Jahren On Air gingen, war ihr zentrales Anliegen, der breiten Bevölkerung den Zugang zur möglichst eigenständigen Radioproduktion zu ermöglichen und so einen wesentlichen Betrag zur Meinungs- und Informationsfreiheit zu leisten. Der erste Fokus Freier Radios waren damit die Radiomacher_innen und ihre Befähigung On Air zu gehen. Das ändert aber nichts daran, dass uns natürlich auch die Zuhörer_innen sehr wichtig sind. 
Aus diesem Grund konzentrieren wir uns in den kommenden Weiterbildungsangeboten auf unsere Zuhörer_innen und alle, die noch Teil unseres Publikums werden können.

Montag, 15.10.2018, 10 - 13 h
Ekaterina Mandova: „Why Community Radio? Producers and Audiences in Dialogue“
Ekaterina Mandova präsentatiert ihrer Masterarbeit, die sie an der Universität Hamburg
zur Erlangung ihres Master in Journalism, Media und Globalisation am Beispiel der österreichischen Freien Radios verfasst hat. Der Fokus liegt dabei auf den Ansprüchen von Hörer_innen in Verbindung mit einem lösungsorientiertem Input.
Zielgruppe: Interessierte aus den Freien Radios und darüberhinaus

Montag, 15.10.2018, 14 - 18 h
Sabine Zhang: Mit den Ohren der Hörer_innen

Führungskräfte-Training zu Techniken des systemischen Change Management
Sabine Zhang lädt in ihrem Workshop Führungskräfte zum Kennenlernen von Techniken des systemischen Change Management ein, um in den Stationen Anreize zu schaffen, die den Dialog zwischen Radiomacher_innen und Hörer_innen Freier Radios befördern.
Zielgruppe:
Geschäftsführer_innen, Vorstandsmitglieder

Dienstag, 16.10.2018, 11 - 17 h
Phillip Sonderegger: Netzwerkmobilisierung für Radiomenschen
Ziel des Workshops ist die Schulung von Radiomitarbeiter_innen und Radiomacher_innen in Theorie und Methoden von „Netzwerkmobilisierung“ sowie die Erarbeitung von PR-Ansätzen für einzelne Sendungen. Freier Radios verfügen kaum über PR-Budgets, aber sie haben große, weitverzweigte Netzwerke. In diesem Workshop wollen wir uns dieseer Netzwerke im Einzelen bewußt werden und sie als vitale Möglichkeit zur Verbreitung der Programme und Aktivitäten von Sendungen und deren Sendern nutzen.
Zielgruppe: Radiomenschen, insbeosndere PR, Radiomacher_innen, Programmmitarbeiter_innen, GFs

Die Workshops finden in der Wirkstätte, Seidengasse 28, Stiege 2 / DG 1070 Wien statt.
(Der Raum ist leider nicht barrierefrei.)

Anmeldung bis zum 30.9. an office@freie-radios.at (Die TN_innen-Zahl ist begrenzt)


< zurück